PRÜFUNGSRECHT.com
Tipps und Informationen zum Prüfungsrecht
Startseite \ Tipps zum Prüfungsverfahren: In der Prüfung

Tipps zum Prüfungsverfahren

In der Prüfung

  1. Rügen Sie während der Prüfung auftretende Missstände gleich welcher Art immer, sofort gegenüber dem Aufsichtspersonal oder der Prüfungskommission rügen.

    • Das ist wichtig, um im Falle einer späteren Prüfungsanfechtung mit der Geltendmachung dieser Missstände noch gehört zu werden.
  2. Prüfen Sie ggfs. die Möglichkeit des Rücktritts für sich und erklären sie ihn.

    • Das ist wichtig, um im Falle einer späteren Prüfungsanfechtung mit der Geltendmachung dieser Missstände noch gehört zu werden.
    • Das ist außerdem wichtig, um das Durchfallen der Prüfung wegen Nichterscheinens oder nicht Ablegens, insbesondere im Krankheitsfall zu verhindern.
  3. Bei Krankheit gehen Sie außerdem sofort zum Arzt, und ggfs. danach zum Amtsarzt.

    • Das ist wichtig, um das Durchfallen der Prüfung wegen Nichterscheinens oder nicht Ablegens, insbesondere im Krankheitsfall zu verhindern und einen Nachweis für den Rücktrittsgrund zu haben.

Tipps zum Prüfungsverfahren

I. Vor der Prüfung

Besorgen Sie sich Ihre Prüfungsordnung. Diese ist wichtig für den gesamten Studien- und Prüfungsablauf.

II. In der Prüfung

Rügen Sie während der Prüfung auftretende Missstände gleich welcher Art immer, sofort gegenüber dem Aufsichtspersonal oder der Prüfungskommission rügen.

III. Nach der Prüfung

Nach der Prüfung sollten Sie sich zunächst einmal freuen, dass es für's Erste geschafft ist und das Ergebnis abwarten. Sie sollten sich aber gerade nicht zurücklehnen und Abwarten, wenn Ihnen nach der Prüfung bekannt wird, dass Sie nicht voll leistungsfähig waren.
top
Impressum | Kontakt | FAQ | Newsletter